Weshalb Nachhilfe?

Wenn der Lernerfolg in der Schule nicht mehr zunimmt, so liegt das nicht zwingend an den Schülern. In vielen Fällen bemühen sich diese sehr und dennoch stellt sich nicht der gewünschte Fortschritt ein. Gezielte Nachhilfe kann diese Schwankungen des Lernerfolgs abfedern.

Mehr Lernerfolg dank gezielter Nachhilfe

Jede Schülerin und jeder Schüler erleben in der Schule einen gewissen Lernerfolg. Da jedoch jeder Lerntyp unterschiedlich ausgeprägt ist, sind die Erfolge deutlich verschieden. Wichtig ist jedoch, dass Schüler einen sichtbaren Lernerfolg haben, denn ansonsten besteht die Gefahr, dass sie resignieren. Der Lernerfolg hat neben dem objektiven Fortschritt also die Bedeutung der subjektiven Motivation. Nur wer einen Lernerfolg spürt, hat den Willen mühevoll weiter zu arbeiten. Schüler mit keinem oder geringen Lernerfolg haben irgendwann nicht mehr die notwendige Kraft weiter zu lernen, insbesondere weil sie das Gefühl haben, dass die anderen Schüler sie überholen. Sie sehen keine Chance mehr der Klasse so zu folgen und resignieren. Hinzu kommt eine psychische Belastung, die den Jugendlichen schwer zu schaffen macht. Deshalb ist es wichtig, dass mittels Nachhilfe zeitnah eingeschritten wird, wenn der Lernerfolg nicht mehr kontinuierlich zunimmt.

Lernerfolg ist durch Nachhilfe beeinflussbar

Hintergrund für den stagnierenden Lernerfolg ist in vielen Fällen die Lernmethode der Lehrenden. Jeder Schüler hat einen anderen Lerntyp, auf den die Lehrkräfte aufgrund der großen Klassen häufig nicht ausreichend eingehen können. Das führt dazu, dass bloß der überwiegende Lerntyp angesprochen wird und die anderen Schüler außen vor bleiben. Wenn in solch einer Situation Nachhilfe in Anspruch genommen wird, so sind Fortschritte sehr wahrscheinlich. Teilweise reicht schon gezielte Nachhilfe über einen begrenzten Zeitraum. Wichtig ist zudem, dass möglicherweise bereits bestehende Lücken geschlossen werden, denn ansonsten besteht die Gefahr, dass die Lücken immer größer werden. Anfangs wird umfassend geprüft, wie der Wissensstand ist und in welchen Fächern und Themen die Defizite liegen. Dann werden diese mittels Nachhilfe im jeweiligen Fach so geschlossen, dass der Schüler nach einer möglichst kurzen Zeit wieder ohne Lernrückstand am Unterricht teilnehmen kann. Wichtig ist, dass gezielte Hilfestellung in Anspruch genommen wird. Eine solche orientiert sich an dem Lernstand und dem Lerntyp des individuellen Schülers, dem geholfen werden soll.